Filme

Der Regisseur des Schöpfers reagiert unverblümt auf die schwachen Einspielergebnisse des Films und das Vermächtnis des Films

Sieben Jahre nach seinem letzten Film Rogue One: Eine Star Wars-Geschichtekam heraus, Direktor Gareth Edwards kehrte Ende September mit in den Kinoraum zurück Der Schöpferder Science-Fiction-Film über den Krieg der Menschheit gegen künstliche Intelligenz im Jahr 2070. Darüber hinaus Der Schöpfer erhielt gemischte kritische AufnahmeDas Filmveröffentlichung 2023 Auch an den Kinokassen konnte der Film kein großes Aufsehen erregen und spielte zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels weltweit nur 64,4 Millionen US-Dollar ein, obwohl das Produktionsbudget angeblich bei 80 Millionen US-Dollar lag. Es ist sicherlich eine enttäuschende Leistung, und als Edwards im ReelBlend-Podcast von CinemaBlend auftrat, reagierte er unverblümt darauf Der SchöpferDie Soft-Kassenzahlen wurden gesenkt und das Vermächtnis des Films thematisiert.

Während Edwards‘ ReelBlend Bei seinem Besuch äußerte Jake Hamilton, der von seinem Gastgeberkollegen Kevin McCarthy begleitet wurde, seine Enttäuschung Der Schöpfer war in den Kinos nicht besser, brachte aber auch zur Sprache, wie viele Filme heute als Klassiker gelten, darunter Es ist ein wunderschönes Leben Und John Carpenter‘S Die SacheAuch sie waren keine Kassenschlager. Daher fragte er Edwards nach seiner Meinung zum Erfolg seines Films und zu seiner potenziellen „Langlebigkeit“. Nachdem er sich daran erinnert hatte, wie verschiedene Faktoren, einschließlich seiner Ansteckung mit COVID-19, zu einer „seltsamen Ziellinie“ für ihn führten Der Schöpfer Reise sagte der Filmemacher Folgendes:

… Ich setze unseren Film nicht mit den Meisterwerken gleich, die Sie erwähnt haben, aber ich hatte immer das Gefühl … es ist eine sehr seltsame Sache, wie … es geht nicht darum, wie die Leute am Eröffnungswochenende über Ihren Film denken, sondern darum, wie sie zehn oder 20 Jahre später darüber denken . Sie mögen es in 10 oder 20 Jahren hassen, es könnte furchtbar altern, aber ich habe das Gefühl, wenn man das eine oder andere haben muss, würde ich mich für Letzteres entscheiden. Wer weiß? Wir werden es herausfinden, aber wir sind jetzt schon stolz darauf. Ich würde alles wieder tun. Ich denke, wir sind am anderen Ende davongekommen, vielleicht nicht in Bezug auf die Kinokassen, aber ansonsten denke ich, dass es besser ist, diesen Film gemacht zu haben, als ihn nicht gemacht zu haben. Wir werden also sehen, was passiert, wir werden einfach sehen, wie es sich im Laufe der Zeit entwickelt. Ich weiß nicht. Alphie ist jetzt draußen in der Welt und es gehört jemand anderem.

Der obige Text ist eine maschinelle Übersetzung. Quelle: https://www.cinemablend.com/interviews/the-creator-director-gareth-edwards-blunt-reaction-movie-box-office-legacy?rand=21969

DC Fan Art verwandelt Timothée Chalamet in Nightwing
Cameron von „Big Brother 25“ verrät, warum es nicht seine ursprüngliche Strategie war, viele Wettbewerbe zu gewinnen
Tags: auf, das, der, des, Die, Einspielergebnisse, Films, reagiert, Regisseur, Schöpfers, schwachen, und, unverblümt, Vermächtnis
Our Sponsors
153 queries in 1.574/1.574 sec, 14.86MB
Яндекс.Метрика